Für Akut- oder Notfallpatienten halten wir selbstverständlich täglich „Akuttermine“ frei. Wir bitten Sie jedoch auch in Notfällen
vorher kurz anzurufen, damit wir Ihnen den bestmöglichen Akuttermin
mitteilen können.

Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass bei Akutvorstellungen nur
auf die akuten Probleme und Beschwerden eingegangen werden
kann.

Für seit längerem bestehende Beschwerden Ihres Kindes oder
Geschwisterkindes vereinbaren Sie bitte einen regulären Termin.
Natürlich ist es unser Bestreben die Termine einzuhalten.
Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass uns dies vor allem in
den infektreichen Wintermonaten nicht immer gelingt. Selbstver-
ständlich müssen alle Akut- und Notfälle versorgt werden.
Doch gerade auch in Akutsituationen, bitten wir Sie uns vorher kurz
anzurufen.

Auch bei großem Andrang liegt uns die Gesundheit Ihrer Kinder am
Herzen und wir wollen nicht auf eine gründliche und gewissenhafte
Untersuchung verzichten.

Für Vorsorgeuntersuchungen (U2 bis U10, J1) planen wir viel Zeit ein.
Sollten Sie aus dringenden Gründen zu einem Vorsorgetermin nicht
kommen können, sagen Sie uns bitte möglichst frühzeitig Bescheid,
da nicht wahrgenommene Termine im Einzelfall zu Lasten anderer,
kranker Kinder gehen!

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!